Amt Altenpleen

Impressionen aus dem Amtsbereich

  • gallerie-01.JPG
  • gallerie-02.JPG
  • gallerie-03.JPG
  • gallerie-04.JPG
  • gallerie-05.jpg
  • gallerie-06.jpg
  • gallerie-07.JPG
  • gallerie-08.JPG
  • gallerie-09.JPG
  • gallerie-10.JPG
  • gallerie-11.JPG
  • gallerie-12.JPG
  • gallerie-13.JPG
  • gallerie-14.JPG
  • gallerie-15.JPG
  • gallerie-16.JPG
  • gallerie-17.JPG
  • gallerie-18.JPG
  • gallerie-19.JPG
  • gallerie-20.JPG
  • gallerie-21.JPG
  • gallerie-22.JPG
  • gallerie-23.JPG
  • gallerie-24.JPG
  • gallerie-25.jpg
  • gallerie-26.jpg
  • gallerie-27.jpg
  • gallerie-28.jpg
  • gallerie-29.jpg
  • gallerie-30.JPG
  • gallerie-31.JPG
  • gallerie-32.JPG
  • gallerie-33.JPG
  • gallerie-34.JPG
  • gallerie-35.JPG
  • gallerie-36.JPG
  • gallerie-37.JPG
  • gallerie-38.JPG
  • gallerie-39.JPG
  • gallerie-40.JPG

Wettervorhersage

Aktuell Morgen
heiter bewölkt
5.0 °C 8 °C
heiter bewölkt
Luftdruck: 1013.7 hPa
Niederschlag: 0.0 mm
Windrichtung: S
Geschwindigkeit: 6 km/h
Windböen: 10 km/h
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee

Altenpleen

Altenpleen befindet sich etwa 14 km nordwestlich von Stralsund, an der Landstraße nach Barth. Die Gemeinde Altenpleen mit den Orten Neuenpleen, Günz, Nisdorf und Altenpleen ist 20,18 km² groß und hat ca. 955 Einwohner (Stand 31.03.2015).

Der Ortsname wurde von dem slawischen Wort "Polene" abgeleitet und bedeutet soviel wie "Bewohner eines freien Feldes, Gefildes". Die erste urkundliche Erwähnung von Altenpleen und Neuenpleen erfolgte im Jahre 1312. Die in Latein verfassten Schriftstücke deuten darauf hin, dass es sich wahrscheinlich schon um Gutsdörfer handelte. Zwischen 1867 und 1890 wurde mit Geldern des Klosters St. Annen und Brigitten eine Chaussee von Stralsund über Prohn und Groß Mohrdorf nach Altenpleen gebaut. Von 1895 bis 1968 fuhr durch Altenpleen eine Kleinbahn, die dem Personentransport diente, aber auch landwirtschaftliche Güter, Heiz- und Baumaterial beförderte. Heute hat sich die Infrastruktur der Gemeinde Altenpleen so verbessert, dass aus allen Richtungen Altenpleen und die umliegenden Dörfer mit dem Auto, dem Bus sowie mit dem Fahrrad gut zu erreichen sind.

   Wohngebiet -Am Eulenberg-               

           Am Eulenberg                                            Spielplatz in Altenpleen

Schön sanierte mehrgeschossige Wohnhäuser, ländliche Bauernhäuser und neuzeitliche Bebauungen sowie schön gestaltete Plätze mit Spielgeräten für die Kinder prägen den ländlichen Charakter der Ortschaften und bieten eine ruhige Wohnlage in noch unberührter Natur am Rande des Nationalparks "Vorpommersche Boddenlandschaft".

 

Höhepunkt ist die im Frühjahr und Herbst stattfindende Rast tausender Kraniche. Ihr Futter finden sie auf den umliegenden Feldern. So wurde mit dem Erhalt des Kranichrastplatzes etwas für den Tourismus getan. Es entstand, mit der Förderung der Europäischen Union, ein Kranichbeobachtungsstand. Dieser wurde notwendig, um in der Gemeinde Altenpleen gezielt, Touristen die Kraniche beobachten zu lassen.

  

 

        Kranichbeobachtungspunkt am Günzer See

 

Ein ganz besonderer Anziehungspunkt für Besucher die mehr über die "Vögel des Glücks" erfahren möchten ist das Kranorama. 

 

Gemeindeorgane Altenpleen

Bürgermeister der Gemeinde Altenpleen ist Herr Rainer Behrndt.

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Altenpleen besteht insgesamt aus 8 Gemeindevertretern.

Gemeindevertreter der Gemeinde Altenpleen sind:
Herr Pogertschnig, Herr Breske, Herr Henker, Herr Callies, Frau Wahl, Herr Blohm, Herr Lübke und Herr Räbiger.

Ausschüsse

Ausschuss für Finanzen, Gemeindeentwicklung und Bau.
Rechnungsprüfungsausschuss

Die Ausschüsse werden durch Gemeindevertreter und sachkundige Bürger besetzt.

Gemeinde Altenpleen
Sprechzeiten

jeden ersten Dienstag im Monat in der Zeit von 17.00 - 18.00 Uhr
Gemeindebüro Altenpleen, Stralsunder Straße 26,
Begegnungsstätte Tel.: 038323/80472
Herr Rainer Behrndt