Amt Altenpleen

Impressionen aus dem Amtsbereich

  • gallerie-01.JPG
  • gallerie-02.JPG
  • gallerie-03.JPG
  • gallerie-04.JPG
  • gallerie-05.jpg
  • gallerie-06.jpg
  • gallerie-07.JPG
  • gallerie-08.JPG
  • gallerie-09.JPG
  • gallerie-10.JPG
  • gallerie-11.JPG
  • gallerie-12.JPG
  • gallerie-13.JPG
  • gallerie-14.JPG
  • gallerie-15.JPG
  • gallerie-16.JPG
  • gallerie-17.JPG
  • gallerie-18.JPG
  • gallerie-19.JPG
  • gallerie-20.JPG
  • gallerie-21.JPG
  • gallerie-22.JPG
  • gallerie-23.JPG
  • gallerie-24.JPG
  • gallerie-25.jpg
  • gallerie-26.jpg
  • gallerie-27.jpg
  • gallerie-28.jpg
  • gallerie-29.jpg
  • gallerie-30.JPG
  • gallerie-31.JPG
  • gallerie-32.JPG
  • gallerie-33.JPG
  • gallerie-34.JPG
  • gallerie-35.JPG
  • gallerie-36.JPG
  • gallerie-37.JPG
  • gallerie-38.JPG
  • gallerie-39.JPG
  • gallerie-40.JPG

Wettervorhersage

Aktuell Morgen
heiter bedeckt
4.8 °C 5 °C
heiter bedeckt
Luftdruck: 1011.8 hPa
Niederschlag: 0.0 mm
Windrichtung: W
Geschwindigkeit: 14 km/h
Windböen: 22 km/h
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee

Kirchen

Die Kirche in Groß Mohrdorf

Außenansicht der Kirche Groß Mohrdorf

Die Kirche in Groß Mohrdorf ragt weithin über das Dorf und die umliegenden Felder.
Die schöne dreischiffige Backsteinkirche des Dorfes,eine breitgelagerte Hallenkirche
mit hohem Satteldach, besonderem Chor, Turmanlage und interessanter Glasmalerei
in den Fenstern, wurde Ende des 13. Jahrhundert erbaut.

Der Altar und die Kanzel wurden von Johannes Wendt, einem Stralsunder Künstler
um 1700 gefertigt. Der barocke Taufengel von 1724 von dem berühmten Stralsunder
Bildhauer Elias Keßler wird zurzeit an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden
restauriert.

Der Beichtstuhl und die Patronatsloge entstanden 1763 im Rokoko-Stil.
Des Weiteren sind ein geschnitztes Kruzifix aus der Zeit um 1500 und ein Lesepultengel
aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts zu sehen.Die Orgel wurde von 1870 vom
Stralsunder Orgelbauer Friedrich August Mehmel erbaut. 

Die Kirche Groß Mohrdorf ist heute Bestandteil der Europäischen Route der Backsteingotik.

Unter diesem Link finden Sie viele weitere Informationen zur Kirche
und zur Geschichte der Gemeinde Groß Mohrdorf. 

Die Kirchgemeinde Prohn/Groß Mohrdorf gehört mit zur Propstei Stralsund im Pommerschen
Evangelischen Kirchenkreis der Evangelisch Lutherischen Kirche in Norddeutschland.

Die Dorfkirche Groß Mohrdorf wird noch heute für Gottesdienste genutzt.

Um den Erhalt der Kirche, die Restauration sowie die Pflege der Kirche und des Inventars
bemüht sich der Förderverein der Kirche zu Groß Mohrdorf e.V.

Über die Arbeit des Fördervereins und über Möglichkeiten zur Unterstützung können Sie sich unter diesem Link informieren.

 

Die Friedhofsordnung des Friedhofes Groß Mohrdorf finden Sie hier.

 




Die Kirche in Prohn

Geschichte:

Der Bau der Dorfkirche Prohn begann in der Hälfte des 13. Jhd. mit quadratischen Chor und der Sakristei im spätrömischen Stil.
Das Gebäude selbst steht auf der Stelle, auf der das Schloss des Rügenfürstens Wizlaw I. gestanden hat.
Anfang des 14. Jhd. wurde das spätgotische Kirchenschiff angebaut. Im 19. Jhd. seitlich des alten Turmes wurden offene Hallen angelegt. Ein neugotischer Turm wurde davor gesetzt.
Zur gleichen Zeit wurden die Chornebenkapellen erbaut.

Ausstattung:

Zur Ausstattung der Dorfkirche https://slotsduck.com/ gehören unter anderem ein Taufengel, das Sakristeigestühl, 2 Glocken aus Eisenhartguss, der Hagemeister-Epitaph und eine Grabplatte des R. Beket.
Zudem ist die Kirche von einem Friedhof umgeben.

Heute:

Die Kirchgemeinde Prohn/Groß Mohrdorf gehört zur Propstei Stralsund im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis der Evangelisch Lutherischen Kirche in Norddeutschland.
Die Dorfkirche Prohn wird noch heute für Gottesdienste genutzt.